Finden Sie Ihren Traumjob

Sachbearbeiter/-innen im Sachgebiet Satzungsvollzug (Bereich „ZVKRente“ bzw. „ZVKPlusRente“)

Wir sind eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und gehören mit unseren nahezu 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Karlsruhe und Stuttgart zu den größten kommunalen Altersversorgungseinrichtungen in Deutschland. Als moderner Dienstleister bieten wir unseren Kunden in den Geschäftsfeldern Beamtenversorgung, Beihilfe, Kommunaler Personalservice und Zusatzversorgung maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand an.

Unsere Zusatzversorgungskasse versichert über eine Million Arbeitnehmer/-innen im kommunalen und kirchlichen Dienst in Baden-Württemberg (ZVKRente). Die Versicherten können ihre tariflich zugesicherte Betriebsrente durch eigene Beitragszahlungen ggf. steuerbegünstigt aufstocken (ZVKPlusRente). Im Rentenfall zahlen wir diesen eine betriebliche Alters- und Hinterbliebenenversorgung.

Wir suchen an unserer Hauptsitz in Karlsruhe für die Abteilung Zusatzversorgung zum frühestmöglichen Zeitpunkt mehrere

Sachbearbeiter/-innen im Sachgebiet Satzungsvollzug
(Bereich „ZVKRente“ bzw. „ZVKPlusRente“)

Bes.Gr. A9 LBesO / Entg.Gr. 9a TVöD
Kennziffer: Z 295.18

Die Einstellung von Beschäftigten erfolgt zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren.

Bei entsprechender Eignung und Leistung ist im Anschluss eine Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis und abhängig vom Aufgabenzuschnitt eine Eingruppierung bis Entg.Gr. 9b TVöD möglich. Ebenso kann bereits während des Befristungszeitraums eine Höhergruppierung er-folgen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:
  • Bearbeitung von Versicherungskonten in der ZVKRente bzw. ZVKPlusRente
    (z. B. An- und Ab- sowie Entgelt- oder Fehlzeit-Meldungen des Arbeitgebers, Vertragsabschluss, Kündigungen)
  • Riesteradministration und Entgeltumwandlung in der ZVKPlusRente
  • Festsetzung und Zahlbarmachung der Leistungen
  • Beratung unserer Mitglieder (Arbeitgeber), Versicherten und Rentner, auch im Zusammenhang mit der ZVKPlusRente unter Inanspruchnahme der staatlichen Förderungen
Wir erwarten von Ihnen:
  • Eine abgeschlossene Ausbildung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst - gerne auch in der Sozialversicherung - oder eine gleichwertige Ausbildung
  • Kenntnisse im Tarif- (TVöD, ATV-K etc.) oder Sozialversicherungsrecht wären wünschenswert, aber nicht Voraussetzung
  • Freude an der Kundenbetreuung
  • Leistungsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
Wir bieten Ihnen:
  • Gute Startbedingungen durch eine intensive Einarbeitung durch erfahrene Sachbearbeiter/-innen
  • Eine aufgabenbezogene, bedarfsorientierte Fortbildung
  • Selbstständiges Arbeiten an einem anspruchs- und verantwortungsvollen, interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz, der auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar ist
  • Ein kollegiales Umfeld
  • Die Sicherheit und die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (insbesondere eine betriebliche Altersversorgung)
  • Auf Wunsch Unterstützung bei der Wohnungssuche (hauseigener Bestand)
  • Alle Leistungen eines modernen Arbeitgebers (flexibles und familienfreundliches Arbeitszeitmodell, Gesundheitsmanagement, Personalentwicklungsprogramm, Prämiensystem)
Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!
Senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (gerne auch per E-Mail an die unten genannten Ansprechpartner) mit Angaben zu Ihrer Gehaltsvorstellung, dem frühestmöglichen Eintrittstermin sowie einer Telefonnummer, unter der wir Sie auch tagsüber erreichen können, bis 08.06.2018 an unsere Dienststelle in Karlsruhe.
Nach Möglichkeit fügen Sie bitte den Bewerbungsunterlagen unseren Bewerbungsbogen bei. Sie finden diesen auf unserer Homepage www.kvbw.de unter der Rubrik Karriere bei Stellenangebote.

Für fachliche Fragen stehen Ihnen von der Abteilung Zusatzversorgung Frau Nold (0721/5985-289, g.nold@kvbw.de) oder Herr Händel (0721/5985-275, f.haendel@kvbw.de) sowie für administrative Fragen der Leiter des Sachgebiets Personal, Herr Harlacher (0721/5985-350, v.harlacher@kvbw.de) gerne zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.


Dokumente



Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf karlsruhe.jobs-im-suedwesten.de - vielen Dank!