dhmp GmbH & Co. KG

dhmp – auch wenn es komplex wird

Wir sind Arbeitgeber für Spezialisten, Weiterentwickler für Absolventen und Ausbilder für Schüler. Gleichzeitig sind wir faire Teamplayer, visionäre Einstiegsermöglicher und motivierende Reisebegleiter.

Als überregional tätige Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft mit 7 Standorten und 180 Mitarbeitern sehen wir uns als Partner und Wegbegleiter für mittelständische Unternehmen. Diese unterstützen wir in allen Fragen rund um Lohn- und Finanzbuchhaltung, Jahresabschlüsse, Steuern, Finanzen und Wirtschaftsprüfung.

Wir suchen Menschen, die sich mit Neugierde und Hingabe auf neue Herausforderungen stürzen. Menschen, die mit Leidenschaft und Beharrlichkeit die besten Lösungen für unsere Mandanten finden. Menschen, die sich immer wieder für neue Ziele motivieren können.

Besuchen Sie uns auch bei Xing.

Jobangebote des Unternehmens

  • Top-Job Neu Assistenten Wirtschaftsprüfung (m/w)

    Pforzheim, dhmp GmbH & Co. KG

    Top-Job Neu Steuerberater (m/w)

    Pforzheim, dhmp GmbH & Co. KG

    Top-Job Neu Betriebswirtschaftlicher Assistent (m/w)

    Karlsruhe, dhmp GmbH & Co. KG

    Top-Job Neu Bilanzbuchhalter / Steuerfachwirt (m/w)

    Pforzheim, dhmp GmbH & Co. KG

    Top-Job Neu Steuerfachangestellter (m/w)

    Pforzheim, dhmp GmbH & Co. KG

    Top-Job Neu Steuerfachangestellter (m/w)

    Karlsruhe, dhmp GmbH & Co. KG

Kontaktdaten

dhmp GmbH & Co. KG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Steuerberatungsgesellschaft

Zur Gießerei 16
76227 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 98175-0

Kontaktperson

Elke Sayer

Personalreferentin

Telefon: 07231 / 9241-177

Firmensitz

Fortbildung bei dhmp

Die Fortbildungspflicht gehört zu den wesentlichen beruflichen Grundpflichten unseres Berufszweiges. Dies gilt für Berufsanfänger ebenso wie für langjährig erfahrene Berufsangehörige. Eine permanente Aktualisierung der Fachkenntnisse ist daher unerlässlich und gehört zu unserem Anspruch an uns selbst. Somit können wir das Interesse unserer Mandanten besser wahren und diese können darauf vertrauen, bei dhmp einen kompetenten Ansprechpartner für ihre steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen und Probleme zu finden.

Die tägliche Beratungspraxis verlangt mehr als nur das reine Steuerrecht. Auch juristische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse werden gefordert. Der „Blick über den Tellerrand“ wird immer wichtiger. Deshalb umfasst die Fortbildung nicht nur steuerrechtliche Themen.

Ohne eine bedarfsgerechte Mitarbeiterqualifizierung lässt sich die Leistungsfähigkeit einer Kanzlei auf Dauer nicht aufrechterhalten. Wir fördern und fordern unsere Mitarbeiter! Neben den klassischen Fortbildungsbereichen sind insbesondere IT-Schulungen zu berücksichtigen. Unsere Mitarbeiter-Fortbildung ist daher systematisch in der kanzleiinternen Planung berücksichtigt und eine der wichtigsten Führungsaufgaben. Wir sind uns bewusst: Eine hohe Beratungsqualität wird durch den Wissensstand unserer Mitarbeiter maßgeblich bestimmt!

Dieser Ansatz zeigt sich insbesondere anhand der Fortbildungszeiten. Für Fortbildungen unserer Mitarbeiter sind in 2014 und 2015 jeweils ca. 8.500 Stunden angefallen, was im Vergleich zu den Vorjahren nochmals einen deutlichen Anstieg bedeutet. Dadurch sichern wir die Qualität unserer Dienstleistungen. Neben dem Selbststudium ist der Besuch von Präsenzseminaren als Fortbildungsform unerlässlich. Hierfür wird bei dhmp jährlich ein mittlerer sechsstelliger Betrag aufgewendet.

Der Umfang und die Geschwindigkeit der Steuergesetzgebung sowie die Flut an finanzgerichtlichen Auseinandersetzungen machen eine permanente systematische Fortbildung bei dhmp unerlässlich. Nur durch die Fortbildung und die Qualifizierung unserer Mitarbeiter kann der hohe Wissensstandard auf dem neuesten Stand gehalten und den Anforderungen des Berufs entsprochen werden. Daran arbeiten wir in Ihrem Interesse dauerhaft.

Herzliche Grüße
Elke Sayer

Kontaktdaten

dhmp GmbH & Co. KG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Steuerberatungsgesellschaft

Zur Gießerei 16
76227 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 98175-0

Kontaktperson

Elke Sayer

Personalreferentin

Telefon: 07231 / 9241-177

Firmensitz

Ausbildung bei dhmp

Wie sieht dein typischer Arbeitstag bei dhmp aus?

Anette: Mein typischer Arbeitstag bei dhmp beginnt mit dem Überprüfen des Posteingangs, ob wichtige E-Mails oder Belege für mich gekommen sind. Danach beginne ich mit den Buchhaltungen, Steuererklärungen oder Lohnabrechnungen. Sobald mehrere Aufgaben zu erledigen sind, ist es wichtig sich eine Planung zu machen, damit man nicht den Überblick verliert. Mein Arbeitstag endet mit der Prüfung offener Aufgaben, die an den Folgetagen erledigt werden müssen.

Stefanie: Mein Tag beginnt meist morgens um 8.00 Uhr, ebenso mit dem Lesen von E-Mails: Was gibt es neues bei dhmp? Kamen Unterlagen vom Mandant, die bearbeitet werden müssen, oder gibt es Neuigkeiten aus der Rechtsprechung? Damit habe ich eine gute Einstimmung in den Tag. Dann geht es auf zur richtigen Arbeit. Diese ist je nach Monatsabschnitt unterschiedlich. Und da man als Auszubildende die Möglichkeit hat in die verschiedenen Bereiche einer Steuerkanzlei reinzuschnuppern, ist der Arbeitsalltag abwechslungsreich. Buchhaltungen und Löhne machen meine Hauptarbeit bei dhmp aus. Für diese Bereiche habe ich auch meine festen Mandate. Für die restliche Zeit kommen noch unterschiedliche Einkommensteuer- und Jahresabschlussfälle hinzu.

Was gefällt dir an der Ausbildung besonders gut?

Anette: Besonders gut an der Ausbildung gefällt mir, dass man Verantwortung übernimmt und als Kollege wertgeschätzt wird. Mit jeder neuen Buchhaltung, Steuererklärung oder Lohnabrechnung gibt es neue steuerliche Sachverhalte die einen herausfordern. In der Ausbildung bekomme ich die Chance in jedem Fachgebiet Erfahrungen zu sammeln. Des Weiteren gefällt mir gut, dass einem die Kollegen hilfsbereit zur Seite stehen und einen Sachverhalt auch gerne mehrmals erklären, bis man ihn versteht.

Stefanie: Mir gefällt, dass ich im Steuerwesen viele Möglichkeiten habe, auf legalem Wege, das Beste für den Mandanten herauszuholen. Man kann kombinieren, Hintergrundwissen anwenden und muss dabei die Ziele des Mandanten im Blick behalten. Obwohl viele zu mir sagen ihnen sei das Steuerrecht zu trocken, macht mir die Arbeit mit den vielen Gesetzen und Vorschriften sehr viel Spaß.

Wieso hast du dich für diese Ausbildung entschieden?

Anette: Ich habe meine Fachhochschulreife an einem kaufmännischen Berufskolleg abgeschlossen. Während der Fachhochschulreife hatte ich die Fächer Rechnungswesen und Steuern & Kontrolle. Da mir diese Fächer zusagten, entschied ich mich für eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten. Auf einer Ausbildungsmesse in Karlsruhe hatte ich ein interessantes Gespräch mit einem Partner von dhmp; daraufhin bewarb ich mich um eine Ausbildungsstelle.

Stefanie: In der Realschule habe ich mir eigentlich geschworen nie einen Beruf zu erlernen, der zu viel mit Zahlen und Mathematik zu tun hat. Nach einem Praktikum bei dhmp wusste ich aber, dass dies der Beruf ist den ich lernen will. Obwohl Zahlen eine wichtige Rolle spielen, steckt für mich viel mehr Logik hinter einem Buchungssatz als hinter der normalen Mathematik. Ich finde es sehr interessant, was hinter dem Buchungssatz steht und welche Folgen dies für meinen Mandanten hat. Auch ist das Steuerrecht ein Bereich, in dem sich nicht viele meiner Bekannten auskennen. Daher macht es mir Spaß, mit ein paar Tipps und Tricks zu deren Steuererklärung beizutragen.

Wie sehen deine Zukunftsperspektiven (bei dhmp) aus?

Anette: Dieses Jahr beende ich die Ausbildung bei dhmp. Danach fange ich, nach Bestehen der Prüfung, bei dhmp als Steuerfachangestellte an. Auf jeden Fall möchte ich mich weiterbilden. Entweder zur Bilanzbuchhalterin oder Steuerfachwirtin.

Stefanie: Als Steuerfachangestellte habe ich viele Möglichkeiten. Sowohl in Steuerkanzleien, beim Finanzamt oder auch in der Industrie. Drei Jahre nach der Ausbildung kann man die Prüfung zum Steuerfachwirt oder Bilanzbuchhalter ablegen, was von dhmp auch unterstützt wird. Somit hat man die Möglichkeit, auch andere Aufgabenfelder zu erledigen. Nach 10 Jahren Berufserfahrung ist es möglich Steuerberater zu werden. Wenn man nicht solange warten möchte, kann man neben der Arbeit aber auch ein Studium absolvieren. Anschließend kann man die Steuerberaterprüfung nach drei Jahren machen.

Kontaktdaten

dhmp GmbH & Co. KG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Steuerberatungsgesellschaft

Zur Gießerei 16
76227 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 98175-0

Kontaktperson

Elke Sayer

Personalreferentin

Telefon: 07231 / 9241-177

Firmensitz

DHBW-Studium bei dhmp

Wie sieht dein typischer Arbeitstag bei dhmp aus?

Ich bin unter der Woche eher der Frühaufsteher und deshalb meistens der Erste in der Kanzlei. Das bedeutet, dass ich zunächst alle Türen entsperre (sind durch eine Alarmanlage gesichert), damit meine Kollegen ohne Probleme ins Gebäude kommen können. Dann beginnt der normale Ablauf: Rechner hochfahren, Wasser holen, E-Mails bearbeiten und die Tagesaufgaben planen.
Je nachdem, ob mein Ausbilder dringende Aufgaben für mich hat oder nicht, bearbeite ich zunächst diese oder erledige meine laufend anfallenden Buchhaltungen und auch schon kleinere Abschlüsse und Einkommensteuererklärungen. Da ich immer recht spät Mittagspause mache, nutze ich diese meistens für einen kurzen Spaziergang, um frische Luft zu schnappen oder einfach für längere Gespräche mit Mitarbeitern. Dies ist eine der vielen Sachen, die ich an dhmp sehr schätze. Man kann sehr eigenverantwortlich arbeiten, sich seine Zeit (natürlich in Absprache mit seinem Ausbilder) selbst einteilen und es bleibt einem die Freiheit den eigenen Arbeitsrhythmus zu finden.
Nach der Pause setze ich mich dann nochmal konzentriert an meine Aufgaben und bringe zu Ende, was ich mir für diesen Tag vorgenommen habe.

Welche Fachbereiche gefallen dir am meisten und weshalb?

Diese Frage ist schwierig zu beantworten, da ich noch im ersten Jahr meines dualen Studiums bin und deshalb noch nicht so tiefe Einblicke in die einzelnen Fachbereiche habe. Ich durfte jedoch bereits bei einer größeren Unternehmensbewertung mitarbeiten, welche ich sehr interessant fand und bei der ich auch einige mathematische Kenntnisse einbringen konnte. Der Abschlussbereich hält, genau wie die alltäglichen Buchhaltungsarbeiten, sehr spannende Aufgaben bereit. Alles Weitere werde ich im Laufe meiner Ausbildung noch genauer kennenlernen.

Wie ist es, an einer dualen Hochschule zu studieren?

Die Vorteile einer dualen Hochschule sind durch den Wechsel von Theorie und Praxis offensichtlich. Man erhält sofort einen Bezug zu der „wahren“ Arbeitswelt und kann seine gelernten Fähigkeiten auch direkt anwenden, was oftmals bei einem rein theoretischen Studium nicht möglich ist.

Inwiefern kannst du die Theorie in der Praxis anwenden?

Dies hängt ganz von den Fächern ab. Durch Finanzbuchhaltung oder die Steuerfächer findet man direkt Bezug zu den täglichen Aufgaben. Bei anderen Fächern, wie VWL oder Marketing, lässt sich ein Zusammenhang dann doch länger suchen. Aber auch das sehe ich bei diesem Studiengang als Vorteil, da man sich ein breites Wissen aneignet, das sich nicht ausschließlich auf unseren Beruf bezieht und einem somit alle Türen offen hält.

Kontaktdaten

dhmp GmbH & Co. KG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Steuerberatungsgesellschaft

Zur Gießerei 16
76227 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 98175-0

Kontaktperson

Elke Sayer

Personalreferentin

Telefon: 07231 / 9241-177

Firmensitz